Die Finanzaufsicht BaFin wendet Leitlinien der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) zu Abwicklungsmaßnahmen in ihrer Aufsichtspraxis an. Konkret geht es um die Methode, die die Abwicklungsbehörde bei der Bewertung von Kontrakten vor ihrer Beendigung bei zentralen Gegenparteien (Central Counterparty – CCP) anwendet. Die ESMA hatte diese Leitlinien im Juni 2023 veröffentlicht.

Die ESMA will mit diesen Leitlinien konvergente Aufsichts- und Abwicklungspraktiken innerhalb des Europäischen Aufsichtssystems fördern. Dies betrifft die Methode, die die Abwicklungsbehörde bei der Bewertung von Kontrakten vor ihrer Beendigung gemäß Artikel 29 Absatz 1 Central Counterparty Recovery and Resolution Regulation (CCPRRR) anzuwenden hat.