Die BaFin stellt klar, dass sie in keinem Fall Rechnungen an Privatanleger schickt.

Aus der BaFin vorliegenden Unterlagen geht hervor, dass Bürgerinnen und Bürger aktuell von unbekannten Personen angerufen werden und im Anschluss per E-Mail Rechnungen von der BaFin erhalten. Die Personen nutzen die Telefonnummer +44 1643 61 60 57 und die E-Mail-Adresse support@bafin-finanz.com.

In den Rechnungen werden die Empfänger aufgefordert, einen Beitrag für den Erwerb eines Bitcoins zu zahlen. Adressiert und unterschrieben sind die Rechnungen von einer angeblichen Mitarbeiterin der BaFin mit dem Namen „Anna Weber“. Zudem ist das Logo eines angeblichen Unternehmens „Focused Wealth Advisors“ integriert.

Die Rechnungen stammen nicht von der BaFin und entbehren jeglicher rechtlichen Grundlage. Die BaFin stellt Privatanlegern grundsätzlich keine Rechnungen aus. Sie empfiehlt daher nachdrücklich, derartigen Forderungen nicht nachzukommen.

Die BaFin bittet alle Verbraucherinnen und Verbraucher, wenn sie mit derartigen Angeboten oder Aufforderungen in Kontakt kommen, diese abzulehnen und Anzeige bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft zu erstatten. Wenn Sie Zweifel haben, können Sie sich auch an die BaFin selbst wenden. Das Verbrauchertelefon erreichen Sie kostenfrei unter der Telefonnummer 0800 2 100 500 (für Anrufe aus dem Ausland: +49 (0) 228 299 70 299).