Die Finanzaufsicht BaFin ermittelt gegen die bislang unbekannten Betreiber der Website roirepublic.co. Sie geben die Website unter anderem als „ETF-Plattform“ aus.

Nach Informationen der BaFin erheben die Betreiber von roirepublic.co erhebliche Gebühren zur „Kontofreischaltung“ und zur Überweisung scheinbar erzielter Gewinne. Die Website enthält zudem kein Impressum und keine Angaben zu den Betreibern.
Zum Hintergrund: Bankgeschäfte, Finanz- oder Wertpapierdienstleistungen dürfen in Deutschland nur mit einer Erlaubnis der BaFin angeboten werden. Einige Unternehmen bieten solche Dienstleistungen jedoch ohne die erforderliche Erlaubnis an. Informationen darüber, ob ein bestimmtes Unternehmen von der BaFin zugelassen ist, finden Sie in der Unternehmensdatenbank.

Die Information der BaFin basiert auf § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz.