Finanzjargon ist kompliziert und manchmal sogar einschüchternd. Keine gute Voraussetzung für Verbraucherinnen und Verbraucher, um wichtige Finanzthemen zu verstehen. Zum Beispiel die Inflation. Die BaFin, andere nationale Aufsichtsbehörden und die drei europäischen Aufsichtsbehörden EBA, EIOPA und ESMA haben daher heute ein interaktives Informationsblatt in allen EU-Sprachen zur Inflation und ihren Folgen veröffentlicht.

Das Informationsblatt ist mit Popup-Boxen ausgestattet, die Fachbegriffe auf einfache und leicht verständliche Weise erklären. Es hilft Verbraucherinnen und Verbrauchern zu verstehen, wie sich die Inflation und die steigenden Zinsen auf die Kredite, Ersparnisse, Finanzanlagen, Versicherungen und Renten auswirken kann.

Das Informationsblatt nennt fünf wichtige Punkte, die Verbraucherinnen und Verbraucher beachten sollten:

Wissen Sie, wie viel Sie ausgeben und wofür?
Priorisieren Sie Ihre Ausgaben und planen Sie Ihr Budget!
Achten Sie auf unterschiedliche Gebühren!
Lassen Sie sich beraten, um Ihren Finanzplan anzupassen und
machen Sie sich bewusst, welche Auswirkungen die Inflation und die Zinssätze der Zentralbanken auf Ihre Kredite, Ersparnisse, Finanzanlagen, Versicherungen und Renten haben können.

Darüber hinaus gibt das Informationsblatt Antworten auf häufig gestellte Fragen und zeigt Schritte auf, um mit den Auswirkungen von Inflation und steigenden Zinsen umzugehen.