Der Unterschied zwischen einer regulären Aktie und einer vorbörslichen Aktie sowie die Bedeutung des Begriffs „Dividende“ lassen sich wie folgt erklären:
Aktie

Eine Aktie ist ein Wertpapier, das einen Anteil am Grundkapital einer Aktiengesellschaft (AG) repräsentiert. Der Inhaber einer Aktie, der Aktionär, ist somit Miteigentümer des Unternehmens. Aktien werden in der Regel an Börsen gehandelt, und ihr Preis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Als Aktionär hat man bestimmte Rechte, wie z.B. das Stimmrecht auf der Hauptversammlung und das Recht auf einen Anteil am Gewinn des Unternehmens (Dividende).
Vorbörsliche Aktie

Vorbörsliche Aktien, auch bekannt als „Pre-IPO-Aktien“, sind Anteile an einem Unternehmen, die vor dem offiziellen Börsengang (Initial Public Offering, IPO) des Unternehmens erworben werden können. Diese Aktien sind nicht öffentlich handelbar und werden oft von den ursprünglichen Eigentümern des Unternehmens, Investoren, Mitarbeitern oder frühen Anlegern gehalten. Der Handel mit vorbörslichen Aktien ist oft weniger reguliert und kann riskanter sein, da weniger Informationen über das Unternehmen öffentlich verfügbar sind und die Aktien weniger liquide sind.
Dividende

Die Dividende ist der Teil des Gewinns einer Aktiengesellschaft, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Die Höhe der Dividende wird in der Regel auf der jährlichen Hauptversammlung des Unternehmens festgelegt und hängt von verschiedenen Faktoren wie dem erzielten Gewinn, der finanziellen Lage des Unternehmens und der Unternehmensstrategie ab. Die Dividende wird pro Aktie berechnet, d.h., je mehr Aktien eine Person hält, desto höher ist ihre Dividendenausschüttung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass reguläre Aktien handelbare Anteile an einem Unternehmen sind, die Rechte wie Stimmrecht und Dividendenanspruch beinhalten. Vorbörsliche Aktien sind dagegen Anteile, die vor dem offiziellen Börsengang eines Unternehmens erworben werden und in der Regel nicht öffentlich gehandelt werden. Die Dividende ist der Teil des Unternehmensgewinns, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.