Die Finanzaufsicht BaFin beteiligt sich mit vielfältigen Inhalten am Finanzbildungsportal „Mit Geld und Verstand – Finanzielle Bildung zahlt sich aus“, das am 6. Dezember 2023 online gegangen ist. Mit der Plattform wollen das Bundesfinanzministerium (BMF) und das Bundesbildungsministerium (BMBF) öffentliche Informationsangebote bündeln, sichtbar machen und zielgruppengerecht aufbereiten. Ziel ist es, die finanzielle Bildung von Verbraucherinnen und Verbrauchern zu stärken.

In dem neuen Portal werden zunächst Inhalte von zwölf Einrichtungen des öffentlichen Sektors berücksichtigt, unter anderem der BaFin, der Deutschen Bundesbank und der Deutschen Rentenversicherung. Die BaFin steuert als Netzwerk-Partner unter anderem Inhalte zu verbraucherrelevanten Finanzthemen bei. „Mit der digitalen Finanzbildungsplattform schaffen wir eine zentrale Anlaufstelle, in der öffentliche Angebote von besonderer Qualität auf einen Blick verfügbar sind“, erklärte auch Bundesfinanzminister Christian Lindner für das BMF. Die Plattform soll im kommenden Jahr kontinuierlich erweitert werden. Geplant ist, dass sich auch private Organisationen mit ihren Inhalten beteiligen.

Das Finanzbildungsportal „Mit Geld und Verstand – Finanzielle Bildung zahlt sich aus“ ist eine der zentralen Maßnahmen der Initiative „Finanzielle Bildung“, die BMF und BMBF im März 2023 gemeinsam ins Leben gerufen haben. Weitere Eckpunkte sind die Erarbeitung einer nationalen Finanzbildungsstrategie und die Förderung von Forschung zu finanzieller Bildung.

Die Vorstellung des neuen Finanzbildungsportals erfolgte auf der Konferenz „Finanzielle Bildung für das Leben“. Von der BaFin nahmen daran teil: Christian Bock, Verbraucher- und Anlegerschutzbeauftragter, und Dr. Sabine Reimer, Leiterin des Bereichs Verbraucheraufklärung. Reimer stellte bei einer Diskussionsrunde die Aktionen und Erkenntnisse der BaFin auf den Gebieten Verbraucherschutz und finanzielle Bildung vor.

Die Finanzaufsicht BaFin ist im öffentlichen Interesse tätig. Sie beaufsichtigt Banken und Finanzdienstleister, private Versicherungsunternehmen und den Wertpapierhandel. Zudem ist sie nationale Abwicklungsbehörde. Eine weitere Aufgabe: der kollektive Verbraucherschutz. Der BaFin ist es dabei besonders wichtig, mit ihren Angeboten die Finanzkompetenz von Verbraucherinnen und Verbrauchern zu stärken.